• logo1
  • logo3

QUERSCHNITTSTHEMA SOZIALE INNOVATION

Soziale Innovation bedeutet für den ESF in Baden-Württemberg, dass die Förderung innovative Ansätze unterstützt und sich dadurch von Regelförderungen auf Bundes-, Landes- oder kommunaler Ebene abhebt. 

Als Soziale Innovationen können neue Projektkonzeptionen und -formen verstanden werden, die sowohl sozialen (neuen) Bedürfnissen und Herausforderungen gerecht werden (wirkungsvoller als z. B. vorhandene Regelförderungen) als auch neue soziale Beziehungen oder Koopera-tionen schaffen.

Aspekte von sozialen Innovationen können z. B. sein:

  • Eine Maßnahme wird in enger Abstimmung bzw. Kooperation mit zielgruppenspezifischen Fach- und Beratungsstellen umgesetzt.
  • Eine Maßnahme schließt die Beteiligung von Personen in den Lebenswelten der Teilnehmenden aktiv ein.
  • Eine Maßnahme richtet sich an bisher nicht erreichte Zielgruppen.
  • Eine Maßnahme enthält neue konzeptionelle oder didaktische Modelle für Zielgruppen (z.B. Sprachmittler-, Patenschafts- oder Mentoringansätze).
  • Die Maßnahmenmsetzung ist zeit-und prozessflexibel aufgebaut (z.B. Module, Teilzeitmodelle). Ein- und Ausstiege in Projektmaßnahmen sind bedarfsgerecht angelegt.
  • Eine Maßnahme ist ein Modell von aufeinander aufbauenden Unterstützungsstufen hinterlegt.